jusos-Logo

Wohnraumbedarf!

Kommunalpolitik

Einen Antrag zum Thema "Wohnraumbedarf und Situation auf dem Offenburger Wohnungsmakt" hat der SPD-Gemeinderat Dr. Hans-Hellmut Treeck an Oberbürgermeisterin Schreiner gerichtet.
 

"Bei zahlreichen Bauprojekten der letzten Zeit (z.B. Mühlbach-Areal, Kinzigvorstadt, altes Gefängnis, Sparkassen-Areal bis zur Kronenwiese) ist stets die Rede von einem hohen Wohnraumbedarf in Offenburg. Auch wird auf eine große Zahl von Einpendlern verwiesen, die man hofft, in Offenburg ansiedeln zu können.

In der Stellungnahme der Verwaltung zur "Fortentwicklung des Regionalplans" wird u.a. die Feststellung getroffen, dass "nach Einschätzung der Verwaltung" in Offenburg derzeit eine ungewöhnlich hohe Nachfrage nach Wohnraum besteht. Auf die Frage: "Ist dies eine Einschätzung, beruht dies auf einer Erhebung und gibt es exakte Zahlen?" bzw. "Wie sieht es aus, wenn das umfangreiche Wohnangebot, das zur Zeit in Offenburg realisiert sein wird?" erhielt ich erwartungsgemäß keine befriedigende Antwort.

 

Da sich diese Fragen immer wieder stellen, stelle ich folgenden Antrag:

Die Verwaltung soll eine Darstellung des aktuellen Wohnungsbestandes, der Defizite und der weiteren Entwicklung - auch unter Berücksichtigung des Belegungsdichterückganges - für die Stadt Offenburg erarbeiten und offenlegen.

 

 

 

Homepage SPD Offenburg