jusos-Logo

Im Südwesten greift der Politikwechsel

Landespolitik

Elvira Drobinski-Weiß (rechts), Karl-Rainer Kopf (daneben) und Ulrike Weidt (hinten) sowie SPD-Mitstreiter.

Ein Jahr Regierungswechsel in Baden-Württemberg, ein Jahr Grün-Rot im Südwesten, daran haben die Offenburger SPD Bundestagsabgeordnete Elvira Drobinski-Weiß (Foto rechts) sowie die ehemaligen SPD-Landtagskandidaten Karl-Rainer Kopf und Ulrike Weidt (Zweiter und Vierte von rechts) bei einem Stand auf dem Offenburger Lindenplatz am Samstag (12. Mai) erinnert.

Seit der Politikwechsel im Lande greift, sind zahlreiche Reformvorhaben verwirklicht worden - von der Wertschätzung gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaften über die Neuausrichtung der Bildungspolitik und der Abschaffung der Studiengebühren bis hin zum Tariftreue-Gesetz und der Verfassungsbeschwerde auf Länderebene.

Entsprechend groß war das Interesse der Bürger an den Fortschritten zur Modernisierung des Südweststaates. Diese ist angesichts von 57 Jahren CDU-dominierter Regierungen in Stuttgart noch längst nicht abgeschlossen, waren sich die SPD-Politiker einig.

Sozialdemokraten aus dem Ortenaukreis und der Offenburger Landtagsabgeordnete Thomas Marwein (Grüne) haben an dem Info-Stand mitgewirkt.

 

Homepage SPD Offenburg